Darf ich vorstellen - Miss Januar

Wir gehen allmählich auf das Ende des Jahres zu. Die ersten Herbstblätter sehen wir schon bei unseren Gassi-Spaziergängen und der Winter naht. Zeit, an das kommende Jahr 2018 zu denken. Wie die meisten von euch schon wissen, habe ich mich besonders dem kommenden Jahr gewidmet. Mit einem Hunde-Fotokalender für einen guten Zweck. Um euch einen tieferen Einblick in diese Arbeit zu ermöglichen, stelle ich euch eine meiner 12 Kalendermodels vor. HERE WE GO. Miss JANUAR. JEANNIE! Viel Spaß beim Lesen

Mein Frauchen Sandra, manche Menschen sagen auch Hundemama, kam per Zufall auf Zante Strays. Das ist eine Tierschutzorganisation von dieser sonnigen Insel Zakynthos, auf der ich geboren wurde. Dort machen zwar viele Menschen Urlaub und dort scheint ganz viel die Sonne, aber leider für uns Hunde ist es dort nicht immer so schön. Aber es gibt sehr engagierte und tierliebe Hundefreunde, die sich um uns ganz toll kümmern. So kam ich auch an die netten Hundemenschen von Zante Strays. 

 

Während ich auf Zakynthos gehegt und gepflegt wurde, stieß mein Frauchen tausende Kilometer weit weg von mir, bei der Suche nach einem treuen vierbeinigen Freund auf Claudia, eine ganz engagierte Hundevermittlerin in Deutschland. Und schon ging es los, ich wurde gestrigelt und gestylt für mein erstes Fotoshooting. Klick und Blitz - und schon waren ein paar Fotos von mir im Kasten, die auf direkten Weg nach Deutschland gesendet wurden, um sie meinem zukünftigen Frauchen zu zeigen. Und wie kann es anders sein - Zack Bumm - war meine neue Hundemama bis auf beide Ohren in mich verliebt. Im Nachhinein hatte ich erfahren, dass sie eigentlich einen Rüden wollte. Ttsss - Warum kann ich nicht verstehen. Schließlich sind wir Hundemädls doch so entzückend.

 

Dann hieß es erstmal abwarten, bis die große Tour nach Deutschland losging. Schließlich musste für meine weiteren Hundefreunde auch noch ein Zuhause gesucht werden. Als dann alles unter Dach und Fach war, ging die Reise los.

Ich sag euch was, so eine lange Reise in einem fahrenden Ding mit Dach, das war was. Puh - nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann schließlich an. Laut Menschenkalender war es der 13.2.2016. Ganz schön durch den Wind wurde ich dann von unserem Fahrer Peter an meine neue Hundemama übergeben. Ich war so verängstigt und so hundemüde. Aber Sandra, mein Frauchen lies mich gar nicht mehr los und tröstete mich ganz herzlich. Das fühlte sich schön an, aber so ganz sicher war ich mir noch nicht. Manchmal war ich mir anfangs in meinem neuen Zuhause so unsicher, dass es mir sogar den Hunger verschlagen hat. Aber was toll ist, dort gibt es Kinder und die haben mir ganz toll geholfen wieder Appetit zu bekommen und schon wurde es immer heimeliger in meinem neuen Zuhause. 

 

Der letzte Knoten zwischen mir und meinem Frauchen platzte dann bei einem gemeinsamen Erlebnis, Wir haben uns beide so erschrocken und waren so schockiert, dass wir einander so sehr zu schätzen lernten. Seit dem wissen wir beide, dass wir uns immer gegenseitig auf einander verlassen können. 

 

Ich bin sehr glücklich mit meiner Hundemama und meiner neuen Familie. Vor allem, wenn wir wieder durch Wälder und Berge ziehen, oder ich mit zum Pferd darf. Wir machen alles gemeinsam.

Wenn mich mein Frauchen beschreibt, sagt sie, dass ich ihre treuste und liebevollste Begleitung bin, die ihre Liebe und Dankbarkeit mit liebevoller und vorsichtiger Art zeigt. 

 

Aber ehe ich es vergesse, da war noch was. Ich durfte ja bei diesem Kalender-Fotoshooting mitmachen. Mein Frauchen wollte unbedingt auch ein tolles Foto von mir, aber vor allem können wir damit hoffentlich vielen Hundefreunden von mir helfen, die noch in Griechenland auf eine so tolle Familie warten, wie ich sie habe. Also bin ich da mit, Augen zu und durch. Dort wurde ich von allen Seiten und Perspektiven fotografiert. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie anstrengend so ein Hundemodel-Leben sein kann. Aber es hat sich definitiv gelohnt. Wir haben viele schöne Fotos von mir, mit denen Sandra nun die ganze Wohnung schmücken kann und vor allem haben wir diesen tollen Kalender, mit dem eine Spende zu den Vierbeinern von Zante Strays geht. 

 

Ich bin ganz happy ein Teil davon zu sein!

Eure Jeannie!

(ehemals Mindy - I WAS A ZANTE STRAY)

Wenn auch du einen Kalender kaufen möchtest, dann schaue gerne hier in unserem Shop vorbei.

Bella & Bello

Hundefotografie

Fotografin Tanja Huber

 

Schützenstr. 29

83278 Traunstein

 

t. +49 176 23 76 4497

e. mail@bellaundbello.de

 

Follow on Instagram

Like us on Facebook